Köln Skyline

Herbst/Winter: Die aktuellen Schmucktrends

Früher galt Schmuck in erster Linie als zeitlos. Natürlich gibt es auch heute noch zeitlose Klassiker, aber meist ist heute auch der Schmuck den Trends unterworfen. Der Herbst/Winter fordert somit etwas ganz anderes als im Sommer oder Frühling angesagt war. Die neuen Trends kommen direkt von den großen Laufstegen der Welt. Barcelona, New York oder Mailand geben den Trend an. Dabei darf natürlich auch ruhig Modeschmuck getragen werden.

Schmucktrends© pixabay.com/AnnaD – Die

Opulenz ist jetzt angesagt

Es darf ruhig etwas mehr sein. Egal ob große und schwere Ketten, riesige Cocktailringe oder opulenter Ohrschmuck, meint auch die Frankfurter Neue Presse. Je größer und auffälliger, desto besser. Am besten legt man sich alle Schmuckstücke schon einmal im XXL Format zu. Dabei kommen auch ausgefallene Designs zum Einsatz. Je üppiger und spezieller der Schmuck ist, desto besser und angesagter ist er. Zum riesigen Fingerschmuck stehen im dezenten Gegensatz zarte und schlichte Armreifen, schicke Schlüsselanhänger wie diese im Christ Onlineshop oder Ketten mit XXL-Anhänger.

Wichtig ist auch die neue Trendfarbe. Schmucksteine leuchten jetzt in tiefem Schwarz. Sie sind meist aus geschwärztem Silber, Gold oder Edelstahl und selbst vor den Materialien an sich, macht die neue Trendfarbe nicht halt. Auch sie leuchten jetzt in Schwarz. Aber auch Gold in all seinen Varianten ist beliebt. Besonders im Trend sind hier Rosé- und Weißgold. Silberschmuck ist und bleibt ein Klassiker, der nur durch bunte Steine aufgewertet wird. Bei Männern ist dies etwas anders. Hier können keine bestimmten Trends erkannt werden und so bleibt bei ihnen weiterhin alles gefragt.

Die wichtigsten Uhrentrends für Herbst und Winter

Bei den Uhren lassen sich zwei deutliche Trends unterscheiden. Zum einen kommen die Uhren jetzt ebenfalls riesig groß daher. Zum anderen sind sie bunt und in den verschiedensten leuchtenden Farben gehalten. Peppige Pop Art Muster und kräftige Farben bestimmen hier den angesagten Look. Der zweite Uhrentrend für Herbst und Winter sind kleine, schlichte Klassiker. Diese sind meist aus Silber oder Gold oder sie bestechen durch ein zartes Lederarmband. Sie verbreiten zudem einen gewissen nostalgischen Charme und sehen aus, wie aus Großmutters Schmuckkästchen. Bei dieser Auswahl machen die neuen Trends so richtig Spaß.

Ähnliche Beiträge auf Koelnanzeiger.de

Keine ähnliche Themen gefunden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>