Köln Skyline

Mode: Wie entstehen eigentlich die Trends?

Die Umwelt unterliegt einem ständigen Wandel und auch im Bereich der Mode kommt es immer wieder zu Neuerungen, den sogenannten Trends. Es fällt immer wieder auf, dass jede Saison andere Stücke in den Geschäften besonders hervortreten und nach einiger Zeit wieder verschwinden.

Schaufensterpuppen

© pixabay.com/Hans – diverse Schaufensterpuppen

Die Frage, die sich nun häufig stellt ist, wie genau ein Trend entsteht und wie lange es dauert, bis dieser bei den Kunden ankommt. Mit diesem Thema hat sich auch das Mode-Magazin Lesmads.de beschäftigt.

Vom Blatt auf die Stange

Modetrends entstehen nicht von einem auf den anderen Tag, denn hinter diesem oft sehr leicht erscheinenden Phänomen, steht eine große Maschinerie, die sich knapp zwölf Monate Zeit nimmt, bis es zu einem neuen Trend kommen kann. Eine wichtige Rolle spielen hier vor allem Trendforscher und größere Modekonzerne, die über Wochen an Kollektionen feilen, um ihnen das Besondere zu verleihen, damit sich speziell ihre Kollektionen von den anderen Trends hervorheben können.

Zunächst werden kleinere Brainstormings erstellt und geschaut, was genau auf den Straßen der Welt für neuere Modeerscheinungen herrschen. Diese können sich in Form von kulturellen Ereignissen wiederspiegeln, aber auch an verschiedenen Trendsettern beobachtet werden. Anschließend werden die ersten Entwürfe angefertigt, auf denen die gesammelten Ergebnisse zusammengetragen werden. Innerhalb dieser Skizzen kristallisiert sich heraus, dass Männer bei der Mode ganz anders ticken als Frauen, weshalb hier genau geachtet werden muss, wie die Kollektionen angesetzt werden.

So stehen bei Männern weiterhin die Karo- und Streifenmuster hoch im Kurs, wie man sehr schön bei den Top 10 Hemden Styles auf www.esprit.de sieht. Bei Frauen hingegen war es letztes Jahr angesagt solch gefütterte Snow-Boots zu tragen, die in diesem Jahr laut Trendsettern lieber im Schrank stehen bleiben sollten.

Trends kommen und gehen

Generell ist ein Trend etwas, das von der Zeit abhängig ist. Wenn ein Kleidungsstück einmal out ist heißt dies jedoch nicht, dass es immer so sein muss. Viele Trends kehren nach einiger Zeit auf die Laufstege der Modewelt zurück. Röhrenjeans galten lange Zeit als out, sind jedoch nach einigen Jahren wieder in die Kaufhäuser zurückgekehrt und werden fleißig von der Damenwelt getragen. Es kann jedoch passieren, dass diese bald schon wieder aus der Mode sind und neue Jeansmodelle den Markt erobern.

 

Ähnliche Beiträge auf Koelnanzeiger.de

Keine ähnliche Themen gefunden.

2 Antworten zu Mode: Wie entstehen eigentlich die Trends?

  1. Brooke sagt:

    Ӊello, i think that i saw you visited my web site
    thus i came to “return the favor”.I am attempting to fiոd things to enhance my site!I
    suppose its ok to use a few of youг ideas!!

    Here is my weeb site: western clothing (Brooke)

  2. Tɦere is definately a lot to learn about this issue.
    I really like aall of the points you made.

    Here is my paƶge … trends vip; http://Www.Hnjyfwzhx.com,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>